Staatsmeisterschaft U16

Zum ersten Mal Teilnahme an einer Judo-Staatsmeisterschaft - für jeden Judoka eine Ehre. Heuer hatten unsere beiden U16-Starter, Simon Pastor und Noah Gonner, eine weite Reise nach Oberwart/Burgenland hinter sich zu bringen. Begleitet und betreut wurden sie von ihren zwei Papas, Wolfgang Pastor und Markus Gonner.

 

Noah (-50 kg/20 Starter) hatte großes Pech. Er führte gegen den Wiener Mihovilovic im ersten Kampf mit zwei Wazari, musste dann aber wegen einer Rippenprellung aufgeben. Für ihn war das Turnier nach dem ersten Kampf zu Ende.

 

Weit besser erging es Simon (-46 kg/10 Starter). Er zog nach einem Freilos in die zweite Runde ein, dort verlor er gegen den Salzburger Powolny. So kam Simon in die Trostrunde. Dort startete er mit einem Sieg gegen den Steirer Hajdari, doch eine Runde später fand Simon gegen den Oberösterreicher Frischer seinen Meister. Es blieb mit einem Sieg: Endrang 7.

 

 

https://ergebnisse.oejv.com/www/2017/oem-u16/