5. INTERNATIONALER AUSTRIAN CUP SALZKAMMERGUT

5. intern. Salzburger-Cup in Attnang-Puchheim. Über 1000 Starter aus 14 Nationen waren gemeldet, gekommen sind letztendlich 815 aus 13 Staaten. Unsere Ausbeute - 1 x Gold, 2 x Bronze.

 

Unsere Starter U18:

  • Sandro Hölzer -66 kg
  • Khangerel Batkhuyak +90 kg

Unser Starter U16:

  • Simon Pastor -55 kg
  • Fabian Bereuter - 42 kg

Unsere Starter U14:

  • Abdul Malik Akbulatov 
  • Okan Erbek
  • Jonas Fussenegger
  • Abdul Rachman Khataev
  • Patrik Kaufmann
  • Elias Kosel
  • Andreas Schneider

Unser Starter U12:

  • Matteo Gruber

 

Ergebnisse

 

U18: 

Sandro Hölzer - 7. Rang (16 Starter). Sandro zog gleich im ersten Kampf ein hartes Los, gegen den späteren 2.-Platzierten. So kam er in die Trostrunde, dort besiegte er einen Polen, im Kampf um Platz 5 setzte es dann wieder eine Niederlage.

Khangerel Batkhuyak - 1. Platz (3 Starter) - Hanka konnte beide Gegner aus Polen und Österreich mit Ippon besiegen und zeigte wiederum sein tolles Können.

 

U16:

Simon Pastor - 9. Platz (21 Starter). Simon hatte noch mehr Auslosungspech wie Sandro, er musste gleich im ersten Kampf gegen den späteren Sieger auf die Matte. Den zweiten Kampf gegen einen Liechtensteiner konnte er gewinnen, gegen einen Polen im nächsten Kampf zog er wieder den Kürzeren.

Fabian Bereuter - 7. Platz (13 Starter). Fabian startete mit einem Freilos, den zweiten Kampf gegen den späteren 2.-Platzierten musste er verloren geben. In der Trostrunde gewann er gegen einen Italiener, bevor gegen einen Kämpfer aus Zeltweg dann Endstation war.

 

U14:

Matteo Gruber und Okan Erbek waren beide in der Gewichtsklasse - 30 kg (10 Starter) in zwei verschiedenen Pools. Während Okan keinen Kampf gewann, holte sich Matteo in seiner Gruppe trotz einer Niederlage den Sieg. Im Kampf um den Einzug ins Finale verlor Matteo gegen einen Judoka der Galaxy-Tigers, so blieb letztendlich der gute 3. Platz. Gratulation!!!!
 
Ebenso waren Abdul Rachim Khastaev und Abdul Malik Akbulatov in der selben Gruppe, -34 kg mit 1^2 Startern..  Rachim gewann seinen Pool, Abdul Malik konnte einen Kampf gegen einen Polen gewinnen und wurde in seinem Pool Zweiter. Jetzt hatte die Auslosung kein Mitleid mit den Dornbirnern, beide mussten gegeneinander um den Einzug in die Finalrunde der letzten vier kämpfen. Diesen Kampf konnte Rachim für sich entscheiden. Im Kampf um den Einzug ins Finale war auch für Rachim Schluss, dennoch wurde er letztendlich mit Bronze belohnt.
Auch bis 55 kg waren zwei Dornbirner Judokas mit dabei (13 Starter). Patrik Kaufmann konnte einen Kampf gewinnen, schaffte aber somit nicht den Einzug in die Finalrunde. Jonas konnte keinen Kampf gewinnen. Somit blieben beide ohne Platzierung.
 
Die Monstergruppe war die von Andreas Schneider -42 kg (27 Starter) und Elias Kosel. Andreas begann mit einem Sieg, dann folgte eine Niederlage gegen den späteren Sieger. Die Trostrunde begann wieder mit einem Sieg, in der nächsten Runde war aber Schluss, 9. Endrang. Elias startete mit zwei Siegen, im Kampf um den Einzug ins Halbfinale gab es eine Niederlage gegen den späteren 2.-Platzierten. In der Trostrunde musste Elias gegen einen Slowaken ran, dann war auch für ihn das Turnier zu Ende, 9. Endrang.

 

U12:

Matteo Gruber - 9. Rang - In dieser Riesengruppe mit 23 Startern begann Matteo mit einem Freilos, den zweiten Kampf konnte er ebenfalls gewinnen, ehe er sich gegen einen Polen, den späteren Zweiten, geschlagen geben musste. In der Trostrunde ging es gegen einen Tschechen, da war für Matteo nichts zu holen (manche Techniken sind im U12-Bereich verboten).

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0