Weiter kein Judotraining

 

Liebe Judokas, liebe Eltern!

 

Folgendes Schreiben des Präsidiums des Vorarlberger Judo-Landesverbandes geben wir weiter und unterstützen dieses inhaltlich voll und ganz.

Die in diesem Ausmaß nicht vorhersehbaren Entwicklungen stellen uns alle vor große Herausforderungen. Viele offene Fragen stehen im Raum, die wir im Moment nur bedingt beantworten können. Die Lage scheint sich beinahe täglich zu ändern. Dennoch möchten wir euch gerne unseren vorläufigen (!) Fahrplan zukommen lassen, der sich natürlich jederzeit ändern kann, sofern sich die Maßnahmen und Vorgaben der Politik ändern.  

 

  1. Termine des Judo-Landesverbandes Vorarlberg

Alle Termine und Veranstaltungen des Verbands sind voraussichtlich bis Schulbeginn im Herbst 2020 abgesagt. Das betrifft also sowohl sportliche Veranstaltungen (Schülercup etc.) als auch Sitzungen, Gürtelprüfungen (inkl. Vorbereitungen), Fortbildungen und Steuerungsmodule, Kampfrichterkurse etc.

 

  1. Vorstandsitzung Juni 2020

Wir hoffen, dass wir die vorgesehene Vorstandssitzung im Juni abhalten können, um die Lage gemeinsam zu bewerten und weitere Planung mit euch vornehmen zu können.

 

  1. Trainingsbetrieb

Auch wenn die Politik am 15.04.20 die ersten Lockerungen für einzelne Sportarten angekündigt hat, wird Judo als Vollkontaktsport wohl erst recht spät wieder freigegeben werden. Deshalb appellieren wir an eure Verantwortung, keine Trainingseinheiten durchzuführen, bis ein offizielles behördliches OK da ist.

 

  1. Herbst 2020

Wir planen einen Wiedereinstieg mit Herbst 2020 – sofern die Situation das zulässt.

Wir danken euch für euer verantwortungsvolles Mitwirken beim Eindämmen dieser Krise und wünschen euch viel Kraft für die kommenden Wochen und Monate. Wir alle freuen uns, wenn wir wieder voller Elan durchstarten können. Selbstverständlich stehen wir euch jederzeit für etwaige Rückfragen und sämtliche Anliegen zur Verfügung.

Präsidium des VJLV