Vorarlbergrandori

Super Haanka!

Wir gratulieren unserem Judoka Khangerel Batkhuyag zum 2. Platz (=Vizestaatsmeister) bei den U18 (+ 90 kg) in Klagenfurt recht herzlich. Haanka, so der Spitzname, ist derzeit 16 Jahre alt und kam 2016 aus der Mongolei nach Österreich. Judo braucht keine Sprache, wir konnten uns von Anfang an gut verständigen. Da Haanka bereits in seiner Heimat dem Judosport frönte, war es ein Leichtes, ihn gleich zum ersten Trainingslager in der Landessportschule in den Sommerferien 2016 zu überreden. Und es hat sich gelohnt. Immer fröhlich und gut gelaunt nimmt er jedes Training sehr ernst und ist mit großem Fleiß dabei. Gestern hatte er es in seiner Gewichtsklasse mit 7 Kämpfern zu tun. In der Vorrunde besiegte er seine Poolgegner alle mit Ippon, erst das Finale beendete seine Siegesserie, er verlor in einem Festhaltegriff gegen einen Gegner von den Samurei Wien. 

7 Goldbarren aus Liechtenstein

Einen guten Start ins neue Judojahr zeigten unsere Kids beim Ruggeller Turnier im Gemeindesaal, das jedes Jahr dort statt findet. Bei den U11 holte sich Johanna Kosel den ersten Rang, auf dem 2. Platz landeten David Gass, Sandro Moosbrugger und Valeria Vigl. Bronze gab es für Eriona Bllaca und Yasar Selim Toprak.

 

Ganz stark unsere U13, alle drei Starter holten sich den 1. Rang und somit die Goldmedaille: Matteo Gruber, Felix Ilmer und Abdul Rachmann Khastaev.

 

Nochmals drei Goldene gab es bei den U15: Luis Gonzalez, Elias Kosel und Abdul Rachim Khastaev. Abgerundet wurde dieses tolle Ergebnis durch Silber von Isabel Moosbrugger, Bronze holten sich Abdul Malik Akbulatov, Okan Erbek und Jonas Fussenegger. Auf dem undankbaren 4. Endrang landete Andreas Schneider.

Insgesamt eine gute Medaillenbilanz für Dornbirn: 17 Starter, 7 x Gold, 4 x Silber und 5 x Bronze. Weiter geht es in einer Woche mit der Staatsmeisterschaft U18 (Fabian Bereuter, Khangerel Batkhuyak) und U23 in Klagenfurt (Sandro Hölzler). Viel Erfolg!

mehr lesen

Herzlich willkommen!

Der Judoclub Dornbirn begrüßt seine Anfänger und Anfängerinnen recht herzlich. Wir freuen uns, dass du diesen tollen Sport nun lernen willst. Unser Trainerteam wird dich begleiten. Wir wünschen dir viel Erfolg!

Kyuprüfung vor Weihnachten

Eine Woche vor Weihnachten machten sich die Judokas der Kampfmannschaft selber ein Geschenk, sie absolvierten die Kyuprüfung zur nächsthöheren Gürtelfarbe. Erfreulich, dass alle Kandidaten die Prüfung schafften, und nun mit ihrem neuen Gürtel in das neue Jahr 2019 starten. Vielen Dank an die Prüfer, vor allem an Myriam Buda, die als Vorsitzende des Vorarlberger Dankollegiums mit dabei war.

mehr lesen

Danke Isabella, danke Martina!

Der Vorstand des Judoclubs Dornbirn bedankt sich bei Isabella und Martina Schwärzler recht herzlich für die vielen Stunden, die sie in ihrer Freizeit für den Judosport als Trainerinnen für unseren Verein geopfert haben. Für eure Zukunft wünschen wir euch alles Gute, hoffentlich sehen wir uns ab und zu beim Judosport wieder.

Weihnachtsfeier 2018

Wie jedes Jahr trafen wir uns auch heuer in der festlich geschmückten Inatura zu unserer Weihnachtsfeier um die sportlichen Erfolge unserer Judokas Revue passieren zu lassen und die Sieger unserer Vereinsmeisterschaft auszuzeichnen.

 

Danke Wolfgang für die Organisation der Feier und der Tombola. Großer Dank gilt auch Reinhold für die Erstellung der Vereinszeitung.

 

Wir wünschen Euch Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr.

mehr lesen 0 Kommentare

Spannende Kämpfe bei der VM 2018

Tolles Judo wurde uns am 9. 12. bei der Vereinsmeisterschaft 2018 geboten.  66 Kinder und Jugendliche, von den Anfängern bis hin zur Kampfmannschaft, zeigten den vielen Besuchern und Eltern ihr Können.

 

Wir bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern und freuen uns schon auf die Weihnachtsfeier am 16. 12. 2018 in der Inatura Dornbirn. (Eintreffen 17.45 Uhr, Beginn 18.00 Uhr)

mehr lesen 0 Kommentare

3. Runde Schülercup

 

Eher enttäuschend, was das Starterfeld betraf, war die 3. Runde in Feldkirch. Nur 33 Kinder aus ganz Vorarlberg, 11 davon aus Dornbirn, nahmen an dieser letzten  Runde teil. Leider waren auch aus unserem Verein nicht mehr zu motivieren, auch wenn 44 Judokas an den Start hätten gehen können. So war das Turnier nach zwei Stunden bereits zu Ende. Gold holten sich Matteo Gruber und Abdul Rachmann Khastaev. Silber ging an Batuhan Cil, David Gass, Felix Ilmer, und Abdul Rachim Khastaev, Bronze eroberten auch Luis Gonzalez, Andreas Schneider sowie Henry Zoppel. In der Gesamtwertung des ganzen Jahres waren Matteo, Rachmann und Rachim ganz vorne mit dabei  - Gratulation (siehe Foto).                      

 

 Wie es mit dem Schülercup im nächsten Jahr weitergeht, muss auf der nächsten Landesverbandssitzung entschieden werden.

 

 

 

mehr lesen

Unsere Männer sind die stärksten!

Bei der Judo-Landesmannschaftsmeisterschaft der Männer am vergangenen Wochenende in Feldkirch waren die Dornbirner Judokas – unterstützt von der Raiffeisenbank in Dornbirn - nicht zu schlagen. Die Coaches David Böhler und Fritz Klinger konnten sogar zwei Teams für diese Meisterschaft stellen, und eine sollte den Titel einfahren. Auch Montafon und Hohenems wollten in diesem Jahr wieder ein Wörtchen mitreden und stellten starke Judokas auf.  Daher war es von vornherein klar, dass nur das stärkste Team den Gesamtsieg holen konnte, und so wurde auch aufgestellt. Dornbirn I mit Simon Pastor (-60 kg), Lukas Stöckler (-66 kg), Maximilian Niederstetter (-73 kg), Volkhard Stangl (-81 kg), Thomas Madlener (-90 kg) und Khangerel Batkhuyak (+90 kg) musste gleich in der ersten Runde gegen das Dornbirn II-Team antreten (Elias Spiegel (-60 kg), Amir Balashov (-66 kg), Sandro Hölzler (-73 kg), Sebastian Luger (-81 kg), Stef de Hond (-90 kg) sowie Wolfgang Pastor und Ian Service-Hartmann (+90 kg). Hier zeigte sich sogleich die Stärke der I-er-Mannschaft, 5 : 1. Im zweiten Kampf Montafon gegen Hohenems gab es ein 3 : 3. Dornbirn I gewann dann den zweiten Kampf gegen Hohenems souverän ebenfalls wieder mit 5 : 1, Dbn. II musste sich dem JC Montafon knapp mit 4 : 2 geschlagen geben. Im entscheidenden Kampf um den Sieg waren die Dornbirner Judokas I wieder eine Klasse für sich, auch Montafon wurde mit 5 : 1 von der Matte gefegt. Zum Schluss holte sich Dornbirn II gegen Hohenems noch ein Unentschieden.

 

So konnte Dornbirn den Titel des letzten Jahres vor Montafon und Hohenems verteidigen.

 

mehr lesen

Selbstverteidigungskurs 2019

Frühjahr 2019

Jetzt bereits anmelden!!!

In Gruppen mit ca. 25 Teilnehmern ab 12 Jahren lernt man an 3 Abenden, wie man sich mit einfachen aber wirkungsvollen Abwehrtechniken gegen Übergriffe zur Wehr setzt.

Dein Selbstvertrauen wird gestärkt, das Gelernte wird in einer Stress-Situation angewendet. Außerdem lernt man den Umgang mit Pfefferspray und erhält zahlreiche Tipps zur Prävention, um gefährliche Situationen zu vermeiden.

mehr lesen 0 Kommentare

Vier Bodenseemeister

Zum 44. Mal wurde in Bregenz dieses Turnier durchgeführt, und heuer durften wir uns – unterstützt von der Raiffeisenbank im Rheintal - gleich über vier Titel freuen. Bei den U11 holten sich Nadir Sungurov (-42 kg) und Aaliyah Brown (-44 kg) Gold, bei den U13 gelang dies Abdul-Rachim Khastaev (-34 kg), bei den U15 war Patrik Kaufmann (-60 kg) erfolgreich. Auch die Silbermedaille gab es gleich fünfmal für unser Messestadt-Team: Manuel Oberhuber (U11/-24 kg), Sandro Moosbrugger (U11/-27 kg), David Gass (U11/-38 kg), Okan Erbek (U13/-30 kg) und Felix Ilmer (U13/-42 kg). Bronze eroberten sich zudem bei den U11 Abdul-Rachmann Khastaev (-30 kg), Said-Selim Akbulatov (-42 kg) sowie Johanna Kosel (-40 kg), bei den U15 gelang dies Julia Rainer (-44 kg) und Isabel Moosbrugger (-48 kg) sowie Fabian Bereuter (-46 kg) und Elias Kosel (-50 kg). Sandro Hölzler und Stefanie Helbock, Danke für eure Hilfe bei der Betreuung der Kids. Jetzt ist die Judosaison bald zu Ende, es steht noch die 3. Runde des Schülercups in Feldkirch sowie die Vereinsmeisterschaft für die Dornbirner Judokas in der Mittelschule Bergmannstraße auf dem Plan

mehr lesen

Sensationeller 2. Platz der Mannschaft

Beim Werdenberger Turnier in Buchs konnte unser Team unter 9 Mannschaften den Vizemeistertitel erringen. Unsere Judokas traten leider schon ersatzgeschwächt an, vor allem die Gewichtsklasse +50 fehlte an allen Ecken und Enden. So musste David immer wieder improvisieren, und keiner durfte sich verletzen. Gleich der erste Kampf gegen Italien II konnten Rachmann (-30 kg), Matteo (-36 kg), Rachim (-45 kg), Elias (-50 kg) und Fabian (+ 50 kg) mit 4 : 1 gewinnen.

 

Auch in der zweiten Runde waren die Gegner St. Lorenzen chancenlos, wieder 4 : 1. Im Halbfinale trafen wir auf das Team Ticino 1 aus Italien, diese konnten wir sensationell ebenfalls mit 4 : 1 von der Matte fegen. Erst im Finale mussten wir uns dem Gastgeber Buchs knapp mit 2 : 3 geschlagen geben. Trotzdem eine super Leistung! GRATULATION an Alle!!! 💪💪💪🥈

 

Im Einzel  kämpfte nur Matteo in Buchs (U13,  -33kg). Den ersten Kampf verlor er leider gegen den späteren Sieger nur knapp. Im 2. Kampf ein klarer Sieg mit Ippon. Danach ging er ohne Pause direkt in den letzten Fight, den er ebenfalls siegreich beenden konnte. Somit eroberte er den 2. Rang beim Herbstturnier in Buchs.

 

mehr lesen

Neue Gruppenbilder

Danke an Michael Kemter für die tollen Gruppen- und Portraitfotos.

 

https://www.michaelkemter.com/

 

 

 

mehr lesen

Wir räumten ab - 11 Medaillen bei der BM

Unsere Judokas räumten bei der Bundesmeisterschaft 2018  in Straßwalchen (alle Unionsvereine Österreichs) kräftig ab! In der Altersklasse bis U14 haben es 7 von 9 Startern aufs Podest geschafft. Patrik (-60 kg) holte sich nach hartem Kampf im golden Score den Bundesmeistertitel. Silber ging an Julia (-44 kg) und Benjamin (-34 kg), Bronze sicherten sich Rachim (-38 kg), Elias (-46 kg), Mia (-57 kg) und Jonas (-60 kg).

In der Altersklasse U16 konnten sich Fabian (-46 kg)  und Simon (-60 kg) aufs Podest kämpfen. Fabian holte Silber, Simon sicherte sich ebenfalls den Pokal des Bundesmeisters.

 

Bei den U18 blieben wir ohne Medaille, Haanka hatte in der Gewichtsklasse +90 keinen Gegner, Sandro (-73 kg)  nur einen, und der war 20 kg schwerer. Für Simon war diese Altersklasse gerade das richtige Aufwärmen für die U16, immerhin konnte er bei den U18 einen Kampf gewinnen. Bei der AK holte sich Haanka (+100 kg) dann nach zwei harten Kämpfen die Silbermedaille, für Sandro (-73 kg) gab es überraschend Bronze.

 

Wir gratulieren allen Judokas zu den super Erfolgen und bedanken uns bei den Trainern David, Fritz und Reinhold für die tolle Betreuung!

mehr lesen 0 Kommentare