Wenn die Zeit endet, beginnt die Ewigkeit

"Mit dem Tod eines geliebten Menschen verliert man vieles,

niemals aber die gemeinsame verbrachte Zeit!"

 

In tiefer Trauer, und großer Dankbarkeit!


Der Judoclub Dornbirn

URLAUB

Johanna holt Silber

Bei den diesjährigen offenen Landesmeisterschaften von Liechtenstein in Vaduz konnte Johanna Kosel bei den Schülerinnen U11 in ihrer Gewichtsklasse die Silbermedaille erobern. Herzliche Gratulation!

Erste Runde der Alpen Adria Liga

Eine neue Ära beim Judoclub Dornbirn beginnt, so treten wir dieses Jahr zum ersten mal in einem Ligacup in der Elite an. Bei großer Hitze fand gestern in St. Lorenzen in der Freiluftarena die 1. Runde der Westliga statt. Am Start waren -66 Simon Pastor, -73 Sandro Hölzler, -81 Volkhard Stangl, -90 David Böhler und +90 Haanka. Unsere Gegner waren der Judoclub Osttirol und das Team aus Tarcento. Gegen die Osttiroler gab es einen knappen Sieg 5 : 5 mit der Unterbewertung 50 : 47 für Dornbirn, gegen Tarcento verloren wir knapp mit 6 : 4. Trainer Fritz Klinger zeigte sich durchaus zufrieden, gegen das Team aus Italien wäre durchaus auch ein Sieg möglich gewesen. Die zweite Runde findet am 12. Oktober statt!

mehr lesen

Fortuna war nicht auf unserer Seite

Beim Finale der Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaft 2019 durfte Dornbirn mit seiner U15-Schülermannschaft wiederum das Ländle als einzige Vorarlberger Mannschaft vertreten. In den zwei Vorrunden qualifizierten wir uns auf dem 2. Platz hinter Uster fürs Finale. Dieses wurde heute ebenfalls in St. Gallen in der Athletikhalle ausgetragen.

 

Und hier zeigte sich, dass nicht nur Können, sondern manchmal auch ein Quäntchen „Glück“ dazugehört, um ganz vorne mitzumischen. Unser erster Gegner war der JC Wetzikon/Sihltal. Es kämpften Valeria Gruber (-28 kg), Abdul Rachmann Khastaev (-30 kg), Matteo Gruber (-33 kg), Abdul Malik Akbulatov (-36 kg), Abdul Rachim Khastaev (-40 kg), Felix Ilmer (-45 kg), Andreas Schneider (-50 kg) und Patrik Kaufmann (+50 kg). Am Ende stand es 4 : 4, aber leider mit der besseren Unterbewertung (vier Ipponsiege gegen drei), und somit konnte sich Wetzikon über den Einzug in Halbfinale freuen, wir kämpften weiter in der Trostrunde.

Hier bekamen wir es mit dem JC Regensdorf zu tun (Edis Subasic, -28 kg; Okan Erbek, -30 kg; Abdul Rachmann Khastaev, -33 kg; Matteo Gruber, -36 kg; Abdul Rachim Khastaev, -40 kg; Marc Kemter, -45 kg; Andreas Schneider, -50 kg; Patrik Kaufmann, +50 kg). Diese Mannschaft wurde klar mit 7 : 1 besiegt, sicherer Einzug ins Viertelfinale der Trostrunde. Hier war Nippon St. Gallen unser Gegner (Sandro Moosbrugger, -28 kg; Abdul Rachmann Khastaev, -30 kg; Matteo Gruber, -33 kg; Abdul Malik Akbulatov, -36 kg; Abdul Rachim Khastaev, -40 kg; Felix Ilmer, -45 kg; Andreas Schneider, -50 kg; Patrik Kaufmann, +50 kg), Endstand wieder 4 : 4, allerdings mit gleicher Unterbewertung (je 4 Ipponsiege). Jetzt wurden per Losentscheid drei Kämpfe gewählt, und Fortuna war uns leider nicht hold, 3 : 0 für St. Gallen. Wir waren aus dem Rennen und unsere Schüler beendeten die OSMM auf dem 5. Endrang.

 

Ein kleiner Trost: Wir waren das einzige Team, das dem späteren Sieger, dem JC Wetzikon/Sihltal mit einem Unentschieden Paroli bieten konnte. Auf dem 2. Rang landete der JC St. Gallen Gossau, Bronze ging an den JC Arashi Yama Will.

 

Bronze für U21 bei OSMM

Unsere Jugendmannschaft holte sich heute in St. Gallen beim Finale der Ostschweizer-Mannschaftsmeisterschaft 2019 verdient den 3. Platz hinter Wil und St. Gallen.

Durch die Vorrunde bereits qualifiziert, gab es heute im Halbfinale gegen St. Gallen eine 2 : 4 Niederlage (Fabian Bereuter, - 50 kg, und Khangerel Batkhuyak, + 73 kg holten die Punkte), in der zweiten Halbfinalpaarung besiegte Wil den Judoclub Uster mit 5 : 1. Somit mussten wir gegen Uster im Kampf um Bronze antreten, und unsere Jungs machten dies hervorragend. Fabian Bereuter (-50 kg), Elias Kosel (-55 kg) und Tobias Stöckler (-60 kg) stellten klar die Weichen für den Sieg, 3 : 0. Simon Pastor (-66 kg) hatte einen zu starken Gegner, 3 : 1. Dann machten Sandro Hölzer (-73 kg) und wieder  Haanka alles klar, 5 : 1 und Bronze. Gratulation! Der Sieg ging an Wil. Sie bezwangen St. Gallen klar mit 5 : 1.

mehr lesen

Rekordstarterzahl beim Messestadtturnier

Gestern waren beim 9. internationalen Messestadtturnier 300 Judokas aus 4 Nationen (23 Vereinen) von U 8 bis U16 am Start. So war den ganzen Tag in der Ballsporthalle "der Bär" los, und nach vielen spannenden Kämpfen holte sich der JC Innsbruck souverän die Vereinswertung vor Hohenems und St. Gallen. Als Gastgeber nahmen wir wie jedes Jahr außer Konkurrenz teil. Leider hatten wir anfangs mit den Listen kleinere Schwierigkeiten. Danke an die Trainer, Eltern und Sportler für eure Geduld!

 

Die Ergebnislisten findet Ihr anbei.

Ein großes Dankeschön an all unsere Helfer und fleißigen Eltern, ohne euch könnten wir so ein Turnier nie veranstalten. Bis zum nächsten Jahr!

 

mehr lesen

Staatlich geprüfter Instruktor

Mit gutem Erfolg ... 🔥🥊🎾🥋🎽🏓

hat David die staatliche Prüfung der Bundessportakademie Innsbruck zum Instruktor für Athletik, Koordination und Fitness mit gestrigem Tag erfolgreich bestanden. Nach 8 Monaten intensiven Lernens und Übens an vielen Abenden und Wochenenden darf sich David nun staatlich geprüfter Instruktor nennen! GRATULATION!

mehr lesen

Bronze aus Strasswalchen

Vergangenen Samstag kämpfte Matteo Gruber, als einziger Starter von Dornbirn, beim int. Turnier in Strasswalchen mit. Nach drei super Kämpfen konnte er sich die Bronze-Medaille ergattern! Gratulation!

mehr lesen

An der Spitze in der Montfortstadt

Das 23. internationale Montfortturnier war fest in Dornbirner Hand, 36 Punkte reichten zum souveränen Mannschaftssieg! Dazu beigetragen haben bei den U10 die zwei Anfänger Ibragim Nadaev (-26 kg) und Abdul Malik Altamirov (-32 kg) mit ihren Siegen sowie Edis Subasic (-28 kg) und Manuel Oberhuber (-24 kg), jeweils 2. Platz; mit dem 3. Platz Sandro Moosbrugger (-26 kg), Valeria Gruber (-28 kg), Eriona Bllaca (-30 kg), Alexander Mandjik(-32 kg) und JD Pöllinger (-34 kg). Bei den U13 holten Johanna Kosel (-44 kg) und Felix Ilmer (-45kg) Gold, Silber ging an Anfängerin Kaija Service-Hartmann (-48 kg) und David Gass (-40 kg). Bei den U16 konnte sich vor allem Patrik Kaufmann (-60 kg) mit seinem Sieg und Silber im Open-Bewerb toll in Szene setzen, Bronze holte Fabian Bereuter (-50 kg). Trainer David war nach diesem harten 8-Stunden-Tag in der Halle mehr als zufrieden!

mehr lesen

Selbstverteidigungskurs beendet

 Vom Judoclub Dornbirn wurde im Mai 2019 ein Selbstverteidigungskurs angeboten und von insgesamt 15 Frauen und Mädchen ab 12 Jahre erfolgreich absolviert. Ziel war es im Zuge des 3-teiligen Kurses, das Verhalten in gefährlichen Situationen zu erlernen und auch umzusetzen. An praktischen Beispielen wurden Techniken ohne großen Kraftaufwand geübt, aber auch der richtige Umgang mit Pfefferspray erklärt. Organisiert und ausgetragen wurde der Kurs von Thomas Wagner, Herbert Schmoranz, David Schmoranz des Judoclub Dornbirn in Zusammenarbeit mit Josef Klotz.

 

Neue Theorie ....

KYU-FRAGEN UND -ANTWORTEN

Die aktuellen Fragen und Antworten des Kyu-Programms 2019:

 

 

https://www.oejv.com/wp-content/uploads/2019/04/Kyu-Heft_Ausgabe2019-nurFragenAntworten.pdf  

Ehre, wem Ehre gebührt

Für unsere neuen Braungürtelträger (1. Kyu) war am Montag feierliche Übergabe des Prüfungszeugnisses durch Walter Marte. Dieser fand lobende und anerkennende Worte für die Judokas, die bei der Prüfung  ihr Können unter Beweis stellten: Alfred Florian, Martin Zerlauth, Chiara Stern, Ali Karimifar, Denise Kemter, Martina Schwendinger (von li nach re); Fabian Bereuter (der jeden Montag fleißig beim LZ Training ist) und Katharina Simma konnten bei der Übergabe des Zeugnisses leider nicht mit dabei sein.

mehr lesen

Anfängerrandori Hohenems

Beim Anfängerrandori -Turnier waren heute 110 Anfängerkids auf der Tatami, davon 29 aus Dornbirn. Es ging nicht um Platzierungen, sondern um Wettkampferfahrung für Kinder und auch Eltern, damit diese wissen, wie so ein Judo-Turnier abläuft. Alle waren letztendlich Sieger, und Bilder sagen bekanntlich mehr als Worte ...

Danke an Lisa Garzon, Stefanie Helbock und Fritz Klinger für die Betreuung unserer Kinder beim Turnier. Gar zu viele Dinge waren beim ersten Turnier zu beachten: Wann bin ich "endlich" dran?  Muss ich noch einmal kämpfen? Auf welcher Seite stehe ich?

Wann ist Siegerehrung? Niederlagen erleben - wieder aufstehen, weiter kämpfen, ….

mehr lesen

OSMM 2. Runde

Auch die zweite Runde der OSMM 2019 war spannend. Bei der Heimbegegnung in der Mittelschule Bergmannstraße verloren wir gegen Uster knapp mit 5 : 3, gegen Regensdorf konnten wird uns mit 6 : 2 durchsetzen. So belegten wir letztendlich nach zwei Vorrunden den 2. Endrang hinter Uster, ein spannendes Finale in St. Gallen am 22. Juni steht bevor. Ob wir wieder eine Medaille erobern?

mehr lesen